Volker’s MERCEDES BENZ 220 SE COUPÉ

Gekauft (gebaut) im Okt. 1961 von einem Ehepaar aus Langen.
Sind beide gestorben im Jahr 1994.
Der Sohn hatte kein Interesse am Auto und hat es an einen Händler in Meckesheim bei Heidelberg gegeben.

Von da hat es „mein“ Vorbesitzer in Karlsruhe gekauft, ca. 2 Jahre gefahren, bis er der Meinung war, ein 116er wäre geeigneter für seinen Fuhrpark. Ich habe den Wagen seit Juli 96.

Farbe ist 270 grünblau ( sehr dunkles grün, geht leicht ins blaue) das Dach ist schwarz 040. Leder Cognac, siehe Bilder.

Der Wagen hatte zum Kaufzeitpunkt den Originallack, war zwar etwas matt, aber zusammen mit der Patina des Leders eigentlich genau das, was ich wollte.
Irgendwann hat mich dann gestört, dass es beim Schiebedach aufmachen immer so schneit. Der Stoffhimmel war einfach zu porös.

Also neuen Himmel rein, bei der Gelegenheit das ganze Holz ausgebaut, geschliffen und neu gebeizt.

Ende 98 war es dann soweit, bei der Politur für den Winter war ich auf der Grundierung gelandet.

Also ab in die Werkstatt ( Fachwerkstatt und Oldtimerliebhaber) und zerlegt.
Bei der Gelegenheit dann auch nach allen Rostlöchern geschaut. z.B. Innenschweller, Aussenschweller unter der langen Chromleiste unten , in Kofferraum usw.
Neue Frontscheibe ist auch drin, ging bei der Reparatur zu Bruch.

Komplett lackiert wieder zusammengebaut. dabei wurden Teile erneuert ( z.B. alle Gummis, diverse kleine Chromteile, Stosstangen wurden teilweise verchromt.)
Irgendwann mal vor zwei/drei Jahren gab’s einen Edelstahlauspuff, neue Federn für die Hinterachse. Na ja, es ist immer irgendwas am Auto.

Im Frühjahr 99 dann nach der Lackierung einen neuen Teppichboden eingebaut (mit Schweller, also komplett). beim Tüv war ich im Dez 99, hatte keine Mängel.