Die Geschichte meines 250 SEC:

Als ich etwa 10 Jahre alt war, entdeckte ich auf der Strasse eines der schönsten Autos dieser Welt. Es war ein 111-Coupe. Es war seitdem mein Jugendtraum so einen Wagen als Erwachsener zu besitzen. Ich dachte mir damals, wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir so ein Auto, dann wird nämlich das Auto auf Grund des Alters sehr billig sein, ohne damals eine Ahnung von Oldtimern zu haben.
Mit 29 leistete ich mir meinen ersten 220 SEB/C. Dieser war in einem schlechten Zustand, jedoch fahrbereit. Da ich selber weder die Zeit noch den Platz und noch weniger das Wissen habe, war ich voll auf Werkstätten angewiesen. Ich zahlte Länge mal Breite für Pfusch und Scheinreparaturen.
Im Juni 1998 war ich mit Tomi –einer meiner  besten Freunde- in seinem Renault 10 Baujahr 1968 unterwegs zur Oldtimermesse in Tulln, die größte ihrer Art in Österreich. Auf dem Weg erzählte ich ihm mein Leid mit diesem Auto und das ich nie wieder ein (altes Auto) kaufen werde. Nach einem Rundgang am Messegelände bekam ich plötzlich Herzklopfen.... Ich sah einen 250 SEC Baujahr 1966 in einem optischen Traumzustand und mit einem akzeptablen Preis. Ich rief den Besitzer sofort an und machte noch am gleichen Tag eine 35 KM lange Probefahrt nach Wien. Am Ende habe ich den Verkäufer gebeten, den Wagen keine weiteren Interessenten mehr zu zeigen und mir lediglich eine Überprüfung beim Mechaniker zu gestatten. Der Preis war sowieso klar (es war ein Notverkauf).
Nach etwa 5 Tagen gehörte der Wagen mir. Den 220 SEB/C habe ich dann auch zu einem symbolischen Preis verkauft. Habe damals alle Verschleißteile und Öle austauschen lassen und freue mich seitdem auf jeden Tag im Sommer bei Schönwetter.
Der Wagen ist in einem kompletten Originalzustand mit 198.000 KM. Das einzige was fehlte war ein Becker Mexiko-Radio und eine von vier Abdeckungen für die Wagenheberöffnungen (Diese Abdeckungen fehlen bei den meisten 111er und kosten pro Stück etwa € 3,50). Beides habe ich kurz nach dem Kauf besorgt.
Das Herzklopfen das ich damals in Tulln hatte ist nicht auf einen krankhaften Zustand zurück zu führen. Diesen Zustand hatte ich seitdem ich 10 war und einen 111er sah!

Ausstattung:

Elektrisches Schiebedach.
Lenkradautomatik.
Radlaufchrom.
Servolenkung (war Beim 250SEC serienmäßig).
Geheizte Heckscheibe (brauche ich sicher nicht. Die Drähte verlaufen vertikal!).

Raja

 



 

Raja’s 250SE Coupe