Klaus' 250 SEC

Ich konnte mir mit diesem 250 SE Coupé einen Traum erfüllen, den ich seit meiner frühen Jugend hegte (die übliche Story). Diese Fahrzeuge haben die unerreichte Klasse und Eleganz ihrer Zeit bis heute nicht verloren. Die Linienform, Panoramascheiben, die fehlende B-Säule. aber wem erzähle ich das?

Mein W111er wurde seit seiner Erstzulassung am 07.03.1966 bis zum November 1997 von verschiedenen Mitgliedern einer Familiensippe gefahren. Von Juli 1969 bis Ende 1985 fuhr ihn ein älteres Ehepaar. Durch einige Ab- und Anmeldungen ist ersichtlich, das der Wagen schon ab Juli 1986 als Liebhaberfahrzeug nur sporadisch bewegt wurde.

1997 ist der Mercedes komplett zerlegt und mit Fotodokumentation restauriert worden. Die Karosse ist bis heute 197.534 km gefahren. Am 14.02.1980 (Km-Stand 136.752) wurde eine neue AT-Maschine eingebaut, die somit bis heute erst rd. 61.000 km auf der Uhr hat. Der Motor läuft super-rund, der Sound ist ein echter Ohrenschmaus. Wenn mein Benz einmal längere Zeit gestanden hat, ziert er sich ein bisschen beim Start und braucht zwei Anläufe. Danach bedankt er sich mit sonorem Klang und ruhigem Lauf – sofort auf allen Pötten.

Anfang 2007 habe ich eine neue Frontscheibe einbauen und Getriebe sowie Kupplung instand setzen lassen. Ein neuer Dachhimmel musste her, der das Auto von innen hell und angenehm macht. Das komplette Holz wurde erneuert und glänzt, wie frisch aus dem Werk (oder schöner :-) . Neue Textildichtungen und Türgummis, A-Säulen-Chrom und neue Scheiben-Chromrahmen bekam er ebenfalls.

Schön, dass das Leder noch das erste ist: Ein, zwei Nähte sind offen und der eine oder andere Altersriss zeichnet die Sitze. Hier muss ich noch etwas tun… aber ich mag noch nicht - nicht jetzt.

Gruß, Klaus